Corona Informationen

Wir ergreifen alle notwendigen Maßnahmen, um die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern gegen Coronavirus zu gewährleisten. Bitte betreten Sie die AniCura Praxisräumlichkeiten mit einer medizinische OP-Maske oder FFP2- Maske. Wenn Sie sich krank oder unwohl fühlen, senden Sie bitte eine andere Begleitperson, um Ihren Termin wahrzunehmen. Hier finden Sie Informationen für Tierhalter rund um das Coronavirus.

Ehrenmedaille für Tierarzt Prof. Dr. Norbert Kopf

Besonderes Engagement für die Fortbildung der Tierärzteschaft in Österreich

Tierarzt Norbert Kopf ist Tierklinikleiter und -gründer der AniCura Kleintierklinik Breitensee, war langjähriger Universitätsdozent in Wien und hat das Tierärztliche Informations- und Trainingszentrum (TITZ) für Tierärzte gegründet. Ein besonderes Lebenswerk, das auch zeigt, wie sehr sich der österreichische Tierarzt für die Wissensvermittlung in der Tiermedizin eingesetzt hat. 

Für dieses außerordentliche Engagement wurde VR. Univ. Prof. Doz. Dr. Norbert Kopf nun geehrt. Die Vereinigung Österreichischer Kleintiermediziner verlieh dem österreichischen Tierarzt die Ehrenmedaille. 

Klinikleiter und Tierarzt Dr. Otto Fischer von der AniCura Tierklinik Korneuburg war bei der Verleihung dabei, als Kollege und Freund von Prof. Norbert Kopf hat er einen Einblick verfasst:

Vor 120 Mitgliedern, Referenten und Ehrengästen wurde am Referentenabend der VÖK Jahrestagung am 15. September 2017 unserem hoch geschätzten Kollegen Norbert Kopf die „Hans Klaus Dreier Medaille“ der VÖK, für besondere Verdienste für die Fortbildung der Tierärzteschaft, verliehen.
Kollege Kopf ist seit Studententagen, in denen er sich auch mit der Erstellung von Skripten befasste, über seine Assistentenzeit und darüber hinaus in seiner Zeit als freiberuflich tätiger Tierarzt immer ein herausragender Mentor und Lehrer für Kollegen/Innen und Studenten/Innen gewesen. Die Weitergabe von Wissen ist für ihn eine Selbstverständlichkeit und eine Passion. Es gibt so gut, wie keinen Tierarzt und keine Tierärztin in Österreich, die nicht durch seine Hände gegangen sind, sei es als Student ihm legendären Kolikteam oder seinen Vorlesungen, als Teilnehmer an den zahlreichen Exkursionen nach Deutschland zu Pferdetagungen, als Teilnehmer von Fortbildungsveranstaltungen die er organisiert, als Student an seiner Klinik, als angestellter Tierarzt oder Überweisungstierarzt.

In einem Alter, in dem sich andere zur Ruhe setzen, hat er eine neue Bildungsinitiative gestartet: die Einrichtung des TITZ, das „Tierärztliche Informations- und Trainingszentrum“, dass sich gleich hinter der AniCura Kleintierklinik Breitensee befindet. Dort wird hochkarätige Fortbildung mit praktischer Ausübung verbunden.
Zudem ist er engagiert in der Förderung von Kollegen/innen zur Erlangung des Fachtierarztes für Kleintiere....
So ließe sich die Liste noch weiter fortsetzen, die Überreichung der „Hans Klaus Dreier Medaille“ wurde von tosendem Applaus begleitet, Kollege Gernot Werner Tutschku hielt eine launige Laudatio, Kollege Kopf betonte in seiner Dankesrede, wie sehr er Hans Klaus Dreier geschätzt hat.

Herzlichen Glückwunsch Herr Professor Kopf.

Das Foto wurde uns vom Vet-Magazin.at zur Verfügung gestellt- vielen Dank.

Mehr Neuigkeiten

  • Gelenkersatz für Katzen: Künstliche Hüfte ermöglicht Samtpfoten wieder ein agiles Leben!

    Seit mehr als einem Jahr können auch Katzen ein unzementiertes künstliches Hüftgelenk bekommen. „Bis 2020 wurden nur für große Hunde passende Prothesen hergestellt – jetzt endlich auch für kleine Hunde und Katzen“, erklärt Dr. Diane Meiler, Chefärztin der Chirurgie in der AniCura Tierklinik Haar. „Zementfreie Implantate sind einfach viel besser!“ Bis heute hat sie mehr als zehn Miezen durch das Gelenkimplantat ein neues, schmerzfreies und agiles Katzenleben ermöglicht. Und die Warteliste wächst stetig an.
      Lesen Sie mehr dazu
    • Qualitätsbericht 2020: AniCura gibt Einblick in Best-Practise-Lösungen der tierärztlichen Versorgung

      AniCura veröffentlichte kürzlich den jährlichen Qualitäts- und Nachhaltigkeitsbericht 2020 in deutscher Übersetzung. Im fünften Jahr in Folge beleuchtet das Unternehmen Qualität und Patientensicherheit in AniCura Kliniken und -Praxen – um zum Beispiel die Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes zu dokumentieren. „Ziel unseres Qualitäts- und Nachhaltigkeitsberichts ist es, die Erkenntnisse aus unserer Arbeit zu teilen und Einblicke in die AniCura Familie zu geben“, sagt Azita Shariati, CEO AniCura. „2020 ist und wird natürlich und vor allem durch die zahlreichen Herausforderungen durch COVID-19 im Gedächtnis bleiben. So haben wir genau hingeschaut und zeigen, wie unsere Kliniken und Praxen sich diesen gestellt haben und wie dabei auch die starken Unternehmenswerte helfen konnten!“
        Lesen Sie mehr dazu
      • Mein alter Freund – wenn Haustiere zum Senior werden

        Irgendwann kam der Tag, an dem Sam nicht mehr in den Kofferraum springen wollte. Der sonst so agile Dalmatiner stand mit hängenden Ohren vor uns, als wolle er sagen „ich bin jetzt etwa 68 Jahre alt – glaub ja nicht, dass ich da springe wie ein junges Reh“… Seit diesem Tag lag ein Holzbrett als Rampe im Kofferraum. Ein Jahr später konnte er sich nicht mehr so in seinem Körbchen zusammenrollen wie früher und stieg ganz steifbeinig aus dem Bett. Ich hätte es mir vorher nicht träumen lassen – aber wir kauften ein „Seniorenhundebett“ mit besonders rückenfreundlicher Matratze. Er liebte es darin vor dem Fenster in der Sonne zu liegen, sich wärmen zu lassen. Oder einige Streicheleinheiten zu genießen. Und wenn er draußen eine Pfütze, einen Wasserlauf oder einen Teich entdeckte, dann war es für einen kurzen Augenblick, als wäre er wieder ein Jungspund…
          Lesen Sie mehr dazu