Corona Informationen

Wir ergreifen alle notwendigen Maßnahmen, um die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern gegen Coronavirus zu gewährleisten. Bitte betreten Sie die AniCura Praxisräumlichkeiten mit einer medizinische OP-Maske oder FFP2- Maske. Wenn Sie sich krank oder unwohl fühlen, senden Sie bitte eine andere Begleitperson, um Ihren Termin wahrzunehmen. Hier finden Sie Informationen für Tierhalter rund um das Coronavirus.

Mulitresistente Staphylokokken

Auch Hunde können mit multiresistenten Bakterien besiedelt sein, was dann spezielle Hygienemaßnahmen erfordert.

Allgemeine Beschreibung

Staphylococcus pseudintermedius kommt auf normaler Hundehaut vor, so wie Staphylococcus aureus ein normaler Besiedler von Menschenhaut sein kann. Diese bakteriellen Erreger können die Haut aber in bestimmten Situationen z.B Wunden oder Hauterkrankungen infizieren. Beide Keime können zudem multi/methicillin-resistent werden. Dann werden sie im Fall der Hunde MRSP und beim Mensch MRSA genannt.

Bei unseren Tieren ist es also meist MRSP, der für Menschen nicht ansteckend ist. Weltweit gibt es nur sehr wenige Berichte über Infektionen beim Menschen.  Dennoch können Sie, da Sie Ihren Hund/Katze streicheln und pflegen, Träger des Keimes werden und bei einer Erkrankung oder Operation Ihrerseits Probleme auftreten.

Deswegen sind Routine-Hygienemaßnahmen wichtig.

Hygienemaßnahmen zu Hause

  • Gründliches Waschen der Hände über 2 Minuten, evtl. desinfizieren der Hände, nachdem Sie Ihren Hund berührt oder gestreichelt haben, Handhygiene ist das Wichtigste!
  • Wenn Sie Ihr Tier cremen oder shampoonieren müssen, tragen Sie am besten Einmalhandschuhe
  • Reinigen Sie Oberflächen gewissenhaft mit Seifen- und Desinfektionslösungen
  • Reduzieren Sie den Kontakt zu anderen Tieren (gehen Sie etwa nicht in Hundegruppen Gassi, geben Sie Ihren Hund nicht in eine Hundestagesstätte, etc.).
  • Sollten mehrere Hunde in Ihrem Haushalt leben, ist es sehr wahrscheinlich, dass alle den MRSP tragen

Hygienemaßnahmen beim Tierarztbesuch

In unseren Kliniken und Praxen sind andere Maßnahmen notwendig, denn zu uns kommen Tiere, die bereits krank sind und daher eher für Infektionen mit einem MRSP anfällig sind.

  • Erwähnen Sie bitte bereits beim Vereinbaren des Termins, dass Ihr Tier MRSP positiv ist
  • Stellen Sie sich auf Termine bevorzugt am Ende der Sprechzeiten, ggf. an eigens dafür eingerichteten Tagen, ein
  • Am Tag des Termins melden Sie sich bitte zunächst ohne Ihr Tier am Empfang an. 
  • Falls möglich, setzen Sie Ihr Tier bitte direkt auf den Behandlungstisch, damit der Fußboden nicht kontaminiert wird. Sie sollten dem Tierarzt bei der Untersuchung assistieren.
  • Während des Sprechstundentermins sollte Ihr Tier auf dem Tisch verbleiben und am Ende von Ihnen, mit Unterstützung des Tierarztes, wieder vom Tisch direkt auf den Parkplatz gehoben werden. 
  • Kommen Sie dann bitte noch einmal ins Sprechzimmer zurück um sich die Hände zu waschen und zu desinfizieren und gehen dann zur Entgegennahme der Medikamente und Bezahlen der Rechnung ohne Tier an die Anmeldung.

 © Dr. Monika Linek, Dipl. ECVD Dermatologie,  AniCura Tierärztliche Spezialisten Hamburg, November 2016

Wenden Sie sich an einen Tierarzt

Wenn Sie diese Symptome bei Ihrem Ihrem Haustier feststellen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Tierarzt zu wenden.

Fehler

Es ist ein Fehler aufgetreten. Diese Anwendung reagiert möglicherweise nicht mehr, bis sie neu geladen wird.