Corona Informationen

Wir ergreifen alle notwendigen Maßnahmen, um die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern gegen Coronavirus zu gewährleisten. Bitte betreten Sie die AniCura Praxisräumlichkeiten mit einer medizinische OP-Maske oder FFP2- Maske. Wenn Sie sich krank oder unwohl fühlen, senden Sie bitte eine andere Begleitperson, um Ihren Termin wahrzunehmen. Hier finden Sie Informationen für Tierhalter rund um das Coronavirus.

Distiachis

Distichien sind Haare, die aus den Öffnungen der Tarsaldrüsen (Meibomsche Drüsen) am Lid austreten (fehlgeleitete, überzählige Wimpern).

Distichiasis gilt als vererbte Erkrankung und wird bei einer Vielzahl von Hunderassen beobachtet.

Bei Katzen kommt diese Abweichung selten vor.

Distichiasis führt meist zu chronischen Hornhautirritationen (vermehrtes Tränen und Blinzeln) bis hin zu schweren Hornhautdefekten.

Verschiedene Methoden zur Entfernung dieser Haare haben sich bewährt:

  • Manuelles Zupfen (oft nur kurzfristige Lösung)
  • Kryoepilation mit flüssigem Stickstoff
  • Laseranwendung (Diodenlaser)
  • Elektroepilation (Nadelelektrode)
  • Chirurgie (en bloque Resektion)

    

Der Autor bevorzugt abhängig von der Zahl der Distichien die chirurgische Entfernung oder Elektroepilation.

Weitere Informationen über Erkrankungen der Augenlider finden Sie hier.

© Herr Dr. Xaver Rösch, Tierärztliche Praxis Dr. Xaver Rösch, Dezember 2017

Wenden Sie sich an einen Tierarzt

Wenn Sie diese Symptome bei Ihrem Ihrem Haustier feststellen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Tierarzt zu wenden.

Fehler

Es ist ein Fehler aufgetreten. Diese Anwendung reagiert möglicherweise nicht mehr, bis sie neu geladen wird.