Hunde Zahnspange

Auch Hunde können Zahnfehlstellungen aufweisen und benötigen zum optimalen Funktionieren ihres Gebisses eine kieferorthopädische Behandlung. Eine Hunde Zahnspange ist dabei eine mögliche Lösung des Problems.

Zahnfehlstellungen und ihre Folgen:

Von einem kosmetischen Problem bis hin zu ernsthaften Folgen für die Gesundheit des Hundes können Zahnfehlstellungen unterschiedlich gravierend und damit behandlungsbedürftig sein.

Ein Unter- oder Überbiss oder die Fehlstellung einzelner oder mehrere Zähne verändern die Druckverhältnisse im Maul mit entsprechenden Folgen: Sind z.B. die Spitzen der Unterkieferfangzähne (Canini) nach innen verlagert, kommt es zu andauerndem Druck auf den harten Gaumen. Oft entstehen Entzündungen der Einbisslöcher. Das größte Problem ist aber, dass durch einen Einbiss, das Kieferwachstum gehemmt wird und eine dauerhafte Problematik bleibt.

Auch gekippte, verdrehte, verschobene oder ganz falsch angelegte Zähne sind problematisch. Es kommt durch die unnatürliche Abnutzung (Abrasion) zu Zahnschmelzschäden und es entstehen Schmerzen durch die falschen Druckverhältnisse. Am Ende können Zahnfleischentzündung, Schwund von Zahnfleisch und/ oder Kieferknochen und damit eine Lockerung und ein Ausfallen der Zähne oder eine notwendige Extraktion, also das Ziehen eines oder mehrerer Zähne, stehen.

Korrektur von Zahnfehlstellungen: Die Hunde Zahnspange

Die Korrektur solche Fehlstellungen sollte möglichst früh erfolgen. Je eher das Problem behoben wird und je jünger das Tier ist, desto leichter und schneller ist eine Korrektur mittels Hunde Zahnspange oder anderer Verfahren möglich, da die Knochen durch das Wachstum ohnehin noch im Umbau begriffen sind. Oft sind die Zahnfehlstellungen angeboren, die Ursachen also genetisch bedingt, das heißt, bereits am jungen Hund sichtbar, z.B. überzählige Zähne, nicht ausgefallene Milchzähne oder Kieferfehlbildungen.

Wie bei Menschen gibt es auch Zahnspangen oder andere Apparaturen zur kieferorthopädischen Behandlung bei Hunden. Mithilfe dieser Methoden können z.B. Zähne im Kiefer neu ausgerichtet und damit in die gesunde Zahnreihe integriert werden. Es gibt verschiedene Systeme von Hunde Zahnspangen.

Hunde Zahnspange aus Brackets und Kette:

Elastische Kunststoff- oder Gummiketten können von einem Zahn zum nächsten oder auch zum Kiefer gespannt werden. Auf den gewünschten Zähnen werden sogenannte Brackets (auch: Braquets) angebracht, das sind Metall- oder Kunststoffplättchen. An der Spitze eines Eckzahns kann auch einfach eine Schlaufe der Kette verwendet werden. Der Zahn wird hierfür vorbereitet (u.a. gereinigt und aufgeraut), dann werden die Brackets aufgeklebt. Mittels der elastischen Kunststoffketten wird Zug auf den Zahn gebracht, der ihn Stück für Stück in die richtige Richtung bringt. Anstatt das zweite Bracket auf einem Zahn zu befestigen, kann auch mit einer Knochenschraube ein Anker im Kiefer gelegt werden, der den Zug aufnimmt. Die Kette wird regelmäßig neu verspannt. Nach etwa 4-6 Wochen hat der Zahn die gewünschte Position erreicht und die Apparatur kann entfernt werden. (Statt der Kette kann auch ein spezieller Draht verwendet werden.)

Hunde Zahnspange als Aufbissschiene:

Zur Korrektur von z.B. zu steil stehenden Unterkiefereckzähnen können auch sogenannte Aufbissschienen aus Kunststoff oder Metall verwendet werden, deren Herstellung allerdings etwas aufwändiger ist. Häufig wird zunächst Gipsabdruck des Hundemauls angefertigt. Dann wird im Dentallabor die individuelle Spange angefertigt, wahlweise auch in Metallausführung. Diese wird mit speziellem Kunststoff in den Oberkiefer eingeklebt bzw. mit Drahtklammern befestigt. Bei jedem Kauen übt sie jetzt Druck auf den Zahn aus und bringt ihn somit in die richtige Stellung. Ein Verstellen ist nicht nötig und auch nicht möglich. Es gibt auch die Möglichkeit, die Hunde Zahnspange direkt im Maul zu modellieren, was besonders bei kleineren Korrekturen gut funktioniert. Größere Platten hingegen werden eher im Labor hergestellt. Nach ca. 8-12 Wochen kann die Aufbissschiene entfernt werden.

Hunde Zahnspange: Dehnschraube

Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Dehnschrauben. Dabei wird zwischen den Unterkiefereckzähnen, die nach außen verlagert werden sollen, mittig eine Metallschraube mit endständig verbreiterten Enden und Ösen für Drahtumschlingung der Zähne eingesetzt und festgeklebt. Mittels eines Stellschlüssels wird die Schraube auf Spannung gebracht und alle paar Tage nachgestellt. Dies kann beim Tierarzt erfolgen, manchmal können es aber die Besitzer nach genauer Einweisung und regelmäßiger Kontrolle durch den Tierarzt/-ärztin  auch selbst durchführen. Dabei ist initial nach dem Einstellen der Druck sehr groß und nimmt dann über die Zeit sukzessive ab. Nach Erreichen der korrekten Zahnstellung verbleibt die Schraube noch eine Zeit im Maul ohne erneut gestellt zu werden, um die neue Position der Zähne mittels Knochenumbau  zu sichern.

Woran erkenne ich, dass mein Hund eine Zahnspange braucht?

Dies gelingt nur, wenn man regelmäßig in das Maul eines Junghundes schaut. Da hierzu aber Fachwissen nötig ist, empfiehlt es sich, die vom Tierarzt genannten Termine zur Gebisskontrolle einzuhalten. Meist ist es sinnvoll, eine Kontrolle wahrzunehmen, sobald der Hund begonnen hat, die Milchzähne zu wechseln

Hunde Zahnspange: Welche ist die richtige und wie lange muss mein Hund sie tragen?

Wichtig bei allen Zahnkorrekturen ist, dass die gewünschte Richtung und die erforderlichen Zugkräfte genau bekannt sind.  Der richtige Ansprechpartner ist ein darauf spezialisierter Tierarzt/ärztin. Je nach Alter des Hundes und der Problemstellung variiert die Wahl des Systems und auch die Verweildauer der Spange im Hundemaul. Dafür wird der Tierarzt den Hund eingehend untersuchen. Manchmal ist das Zahnröntgen bei Tieren nötig, weil z.B. auch nicht sichtbare Zahnanlagen dargestellt werden.

Nach erfolgreicher Korrektur muss die Zahnspange noch eine Weile an Ort und Stelle bleiben, damit sich die neue Zahnstellung festigt. Andernfalls würde der Zahn zurück in die alte Position rutschen. Nur bei ausreichender Behandlungsdauer hat der Knochen genug Zeit, sich umzubauen.

Hunde Zahnspange: Komplikationen

Je nach System können sich Futterreste ansammeln. Auch Zahnfleischentzündungen kommen vor, insbesondere bei großen Aufbissschienen. Diese Entzündungen klingen zwar nach dem Entfernen der Hunde Zahnspange schnell ab, verursachen aber trotzdem während des Tragens Unwohlsein beim Tier. Daher werden die Tierhalter in eine bestmögliche Pflege der Zahnapparaturen eingewiesen.

Wichtiges zur Hunde Zahnspange

Die Zahnspange beim Hund wird unter Narkose eingesetzt. Der Hunde & Katzen Zahnarzt wird Sie wie bei jedem Eingriff über alle Risiken ausführlich informieren. In der Regel gewöhnen sich die Hunde recht schnell an die Zahnspange und können damit auch normal fressen. Nur Knochen und Kauspielzeug dürfen während der Behandlung nicht verwendet werden.

Je nach System können ein unangenehmes Druckgefühl oder in seltenen Fällen auch Schmerzen entstehen wie man das auch von Zahnspangen beim Menschen kennt. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Hund ernsthafte Schmerzen hat, sprechen Sie unbedingt Ihren Tierarzt darauf an. Dann kann mit einem leichten Schmerzmittel über die evtl. schwierigere Anfangsphase hinweggeholfen werden.

Grundsätzlich gilt: Eine Zahnkorrektur bei Hunden dient der Funktion des Kauapparates, nicht der Optik!

Zahnspange Hund: Kosten

Die Kosten für die Zahnspange bei Hunden setzen sich aus verschiedenen Posten zusammen: Neben dem Material sind in der Gebührenordnung für Tierärzte bestimmte Sätze für die Durchführung des Einsetzens festgelegt. Hinzu kommen die verwendeten Medikamente. Bei Fragen zu den Kosten der Zahnspange für Hunde fragen Sie einfach Ihren Tierarzt, er berät Sie gern!

Prävention:

Damit es möglichst nicht dazu kommt, dass Ihr Hund eine Zahnspange braucht, können Sie Folgendes tun:

Hunde Zahnspange: Fazit

Eine Hunde Zahnspange kann bei diversen Zahnfehlstellungen eine gute Therapie darstellen, die von ausgebildeten Spezialisten durchgeführt wird. Zu Zahnschmerzen bei Tieren, die andere Ursachen haben, haben wir hier weitergehende Informationen für Sie bereitgestellt:

© AniCura