24 Stunden Notdienst Tierarzt

Auch in Notfällen sind wir 24h täglich für Sie und Ihr Tier da! Wie Krankenhäuser eine Notaufnahme besitzen, hat auch jede Tierklinik 24 Stunden Notdienst, in dem akut erkrankte oder verunfallte Patienten schnellstmöglich versorgt werden können. Wann Sie in den Notdienst kommen sollten und weitere Informationen zum Ablauf erhalten Sie in diesem Text.

Wien (Aspern)

Aspernstrasse 130 1220 Wien
Wegbeschreibung +43 1 280 10 20

24h Notdienst Tierarzt: Wie kann meinem Tier geholfen werden?

Wie in einer Notaufnahme für Menschen werden beim Tierklinik 24 Stunden Notdienst akut erkrankte Tiere sofort versorgt, unabhängig von Uhrzeit und Wochentag.

Ist das Tier schwer verletzt, z.B. durch einen Unfall, blutet es stark, leidet unter Atemnot und Kreislaufproblemen oder Lähmungen, ist es eindeutig ein Fall für den Notdienst in der Tierklinik! Hier sind Tierärzte 24h vor Ort und werden es schnellstmöglich stabilisieren und erstversorgen. Hierfür können natürlich auch Notoperationen nötig sein.

Wenn der Patient einen stabilen Kreislauf hat, kann der Tierarzt weitere Untersuchungen einleiten. Hierfür ist im Notdienst aufgrund des hohen Patientenaufkommens immer weniger Zeit. So werden nicht-lebensnotwendige weiterführende Untersuchungen häufig zu einem späteren Zeitpunkt in der Terminsprechstunde bzw. im Laufe des Klinikbetriebs durchgeführt.

24 Stunden Notdienst Tierarzt: Wartezeit und Kosten

Die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) regelt die Abrechnungssätze für tierärztliche Leistungen. Sie sieht vor, dass Notdienste höher abgerechnet werden können als Behandlungen in der Terminsprechstunde. Außerdem erheben viele Einrichtungen eine pauschale Notdienstgebühr, egal, aus welchem Grund das jeweilige Tier vorgestellt wird. Entsprechend kostet dieselbe Behandlung in der normalen Sprechstunde deutlich weniger, als im 24 Stunden Notdienst. Damit sollen die zusätzlich anfallenden Kosten des Notdienstes abgedeckt werden (s.u.).

Vor Ort in der Klinik obliegt es dem diensthabenden Tierarzt, die Patienten nach Dringlichkeit zu sortieren und zu versorgen. Daher kann es durchaus sein, dass nicht nach der Reihe des Eintreffens aufgerufen wird und für Tiere mit weniger gravierenden Problemen längere Wartezeiten entstehen.

Auch, wenn das Wartezimmer leer ist, heißt das nicht, dass es sofort weitergeht: Oft hat der Tierarzt auch noch die Patienten „auf Station“ zu versorgen oder wurde vielleicht zu einer Notoperation als Unterstützung hinzugezogen.

24 Stunden Notdienst Tierarzt: Welche Leistungen werden nicht angeboten?

Wenn Sie unsicher sind, ob der Zustand Ihres Tieres der sofortigen Behandlung bedarf, rufen Sie ruhig vorher an! Meist kann am Telefon bereits eine Ersteinschätzung erfolgen. Außerdem erhalten Sie wichtige Informationen, wie Sie Ihren Liebling optimal transportieren können und welche Unterlagen hilfreich wären. Hierzu zählen z.B. Medikamentenpackungen oder Laborbefunde vorangegangener Untersuchungen.

Tun Sie Ihrem Tier, Ihrem Geldbeutel und auch den Tierärzten des Notdienstes den Gefallen und kommen Sie nicht zum z.B. Krallenschneiden, Medikamente abholen oder für eine Impfung in die Notambulanz: Sie warten ggf. lange, zahlen die Notdienstgebühr und Ihrem Tier kann viel besser in der Terminsprechstunde geholfen werden – dann hat der Tierarzt nämlich Zeit und Ruhe, sich ganz auf Ihren Liebling zu konzentrieren.

Wie finde ich den 24 Stunden Notdienst Tierarzt in meiner Nähe?

Damit es im Fall der Fälle schnell geht, klären Sie in Ruhe, welche Tierklinik in Ihrer Nähe einen Notfall Tierarzt im Einsatz hat. Wir bieten in der Regel den Tiernotdienst 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche an.

Probleme beim Tierarzt 24 Stunden Notdienst

In der jüngeren Vergangenheit haben immer mehr Praxen ihren Klinikstatus aufgegeben, weil sie den notwendigen 24 Stunden Notdienst nicht gewährleisten konnten. (Eine normale Tierarztpraxis muss nämlich nicht einen Tierarzt 24 Stunden parat halten, sondern kann ihre Sprechzeiten frei wählen.)

Diese Situation ist verschiedenen Ursachen geschuldet: Der zunehmende Fachkräftemangel in Deutschland macht auch vor Tierkliniken nicht Halt. Qualifiziertes Personal in ausreichender Menge zu finden, wird immer schwieriger. Hinzu kommt: Das Arbeitszeitgesetz gilt natürlich auch für Tierärzte; Pausen und Ruhezeiten zwischen den Schichten müssen eingehalten werden. Die vorhandene Personaldecke muss also ausreichend sein, will die Tierklinik 24 Stunden Notdienste abdecken und den Mitarbeiterinnen gleichzeitig genügend Ruhezeiten einräumen. Neben dem Notdienst müssen diese Tierärzte aber auch die Patienten auf Station versorgen und für Notoperationen bereitstehen. Ausreichend Personal und Räumlichkeiten vorzuhalten, kostet natürlich auch Geld: Für den 24 Stunden Notdienst  beim Tierarzt entstehen der Einrichtung hohe Kosten. Viele Kliniken konnten sich dies schlicht nicht mehr leisten oder finden kaum genügend Mitarbeiter. In der Folge geben immer mehr Praxen ihre Klinikzulassung ab und schließen die 24 Stunden Notdienste.

Tierarzt Notdienst 24 Stunden: Volle Wartezimmer

Durch die stark reduzierte Menge an Tierkliniken mit 24 Stunden Notdienst Tierärzten staut sich nun die gleiche Menge Patienten wie vorher in den wenigen verbleibenden Kliniken. Es kommt zu langen Wartezeiten. Im schlimmsten Fall tritt sogar eine Minderversorgung der Patienten auf, weil einfach nicht genug Kapazitäten vorhanden sind, um alle Tiere ausreichend schnell zu behandeln.

Wir bitten Sie daher um Verständnis für lange Wartezeiten in unseren Notambulanzen!

© AniCura