Geschichte der Kleintierklinik Breitensee

Professor Norbert Kopf, Jahrgang 1944, ist ein eingesessener Penzinger, aufgewachsen in Hütteldorf, -Volksschule am Wolfersberg, -Matura in der Goethe-Realschule in Unter St.Veit, - Studium der Veterinärmedizin in Wien und München. Erlangung des Tierarzt-Diploms 1971 an der damals noch Tierärztliche Hochschule heißenden Veterinärmedizinischen Universität im 3. Bezirk. Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Anatomie und an der Universitätsklinik für Chirurgie und Augenheilkunde. Seine Dissertation über Abdominalchirurgie des Pferdes und die Erlangung des Doktordiploms 1976 begründeten seinen nationalen und internationalen Ruf als erfolgreicher Veterinär-Chirurg. Seine wissenschaftliche Tätigkeit wurde 1983 durch die Habilitation für Chirurgie und Augenheilkunde, mit der Verleihung der Lehrbefugnis für dieses Fach gewürdigt.

Nach 10 jähriger Tätigkeit als Assistent und Oberarzt an der Veterinärmedizinischen Universität startete Dr. Kopf seine freiberufliche Tätigkeit.

* 1981 übernahm er die bestehende Tierärztliche Praxis in der Breitenseer Strasse 3 von Veterinärrat Dr. Otto Stanisak +, welche er neben seiner noch 10 Jahre lang fortwährenden Tätigkeit als Konsiliarchirurg der Uni-Klinik als Überweisungspraxis aufbaute und etablierte.

Die zunehmendeAnerkennung durch eine Vielzahl von überweisenden Kolleginnen und Kollegen führte

* 1986/87 zur Gründung der Kleintierklinik Breitensee in einem erworbenen Gründerzeit-Haus mit Hoftrakt - unweit vom Praxisstandort entfernt auf Nr. 16.

Mit mehreren Ambulanzräumen, einem eigenen Operations- und Röntgenraum war diese Klinik für damalige Verhältnisse ein Vorzeigeprojekt für viele ehrgeizige Tierärzte der Nachfolgegeneration.

Die Verbindung zur Alma mater wurde stets hochgehalten: Generationen von Studierenden absolvierten ihre Praktika in Breitensee und erhielten neben ihren ersten Erfahrungen mit der klinischen Tätigkeit auch die Motivation einer Not- und Unfallklinik, welche 365 Tage im Jahr 24 Stunden am Tag einsatz- und hilfsbereit zur Verfügung zu stehen hat.

Hier lernten die jungen Tierärztinnen und Tierärzte ohne auf die Uhr zu schauen, das Glück über die Genesung eines schwerkranken Tieres, als Belohnung für den oft entbehrungsreich errungenen Erfolg kennen; doch auch die Niedergeschlagenheit, wenn der Kampf um ein geliebtes Tier trotz allen Einsatzes verloren ging.

Die Anerkennung durch die KollegInnen und Tierbesitzer, der wachsende Zulauf von Patienten und die Begeisterung der Studierenden beflügelten zum ständigen Ausbau und führten zur Erweiterung der Klinik, welche durch konsequenten Ausbau des eigenen Klinikhauses und durch Anmietung von Lokalen in den Nachbarhäusern betrieben wurde:

* 1992 Operationstrakt

* 1994 Gesundheitszentrum mit Seminarraum

* 1996 und 1998  Stallgebäude

* 1998 Klinik- und Kunden-Parkplatz auf Nr. 12

1992 bis 1998 überstanden wir den Bau der U3-Bahnstelle zwischen dem Breitenseer Spitz und dem Feilplatz - in offener Bauweise direkt vor dem Klinikeingang: Die Tramway-Gleise wurde provisorisch unter Verschmälerung unseres Gehsteiges auf unsere Seite verlegt: sechs Jahre lang konnten uns unsere Kunden nur über schmale Brettersteige erreichen.

* 2002 erfolgte die erste umfassende Renovierung der Ordinationen, laufende Anmietung von Nachtdienst- und Assistentenzimmern sowie Dienstwohnungen

* 2007 Ausbau des Kellers mit Apotheke, Archiv und Diätfutterlager

* 2010 Auslagerung des Röntgenarchivs und der Patientenkartei

* statt dessen Installation eines digitalen Röntgens in Anbindung an das EDV- Verwaltungsprogramm

* 2011 neues, modern ausgestattetes Kliniklabor in den frei gewordenen Archivräumen

* 2012 zur 25-Jahr-Feier – Erweiterung um das „Tierärztliche Informations- und Trainingszentrum „TiTZ“ – eine in dieser Form einzigartige Fortbildungseinrichtung für TierarztkollegInnen vom Studenten und Anfangsassistenten bis zum Routinier und Spezialisten.

* 2014 erfolgte die Errichtung einer Station für Computertomographie

* 2016 - Restaurierung OP-Trakt, Hundestall und Katzenstall, Intensiv-Überwachungsraum

* 2017 - Übertragung des wirtschaftlichen Teiles der Klinik an AniCura.

* 1/2017 bis 6/2018 - Prof. Dr. Norbert Kopf als Geschäftsführer der auf
„Kleintierklinik Breitensee Betriebsgesellschaft m.b.H umbenannten Klinik

* 2018 Übernahme der Geschäftsleitung durch die zwei längjährigen Mitarbeiterinnen, Mag. Verena Stangassinger und Mag. Britta Witz

* seit 2018 laufender Aus- und Umbau der Stallgebäude, Erneuerung des CT und Ultraschall, der Intensivstation sowie fortlaufende Aufrüstung des technischen Equipments

* die Kleintierklinik Breitensee umfasst heute ca. 1000 m2

Das Wachstum der Klinik erfolgte immer organisch als Reaktion für die wachsenden Erfordernisse und wäre ohne den Enthusiasmus des zahlenmäßig ebenfalls anwachsenden Teams nicht möglich gewesen. Diese kurze

Skizzierung der zeitlichen Abfolge des Ausbaues der Klinik darf als Parameter für den parallel dazu wachsenden medizinischen Erfolg gewertet werden.

Gemeinsam mit unserer langjährigen Assistentin Dr. Claudia Rössel-Franke wurden während mehr als 25 Jahren bei zahlreichen Fachtagungen Vorträge präsentiert und mehrere Buchbeiträge gestaltet. Über viele Jahre wurden an der VUW gemeinsam mit gleichgesinnten KollegInnen aus Universität und Praxis orthopädische Wochenendseminare für den studierenden Nachwuchs organisiert und werden in der Folge seit 2012  als Studentenkurse in gleicher Weise im AniCura Training Center der Klinik (vormals TITZ) angeboten.

Unsere Studenten werden seit 2008 als Nacht- und Notdienst- AssistentInnen in den Klinikbetrieb einbezogen und stärken unserem Nachtdienst-Team mit jugendlichem Elan den Rücken.

Ungebeten wuchs aber auch der wirtschaftliche , sozial-arbeitsrechtliche, und fiskalische Druck. Mit über 50 Mitarbeitern wurde die kritische Grenze für ein privates Einzelunternehmen erreicht bzw. überschritten.

Es war daher für den Weiterbestand unserer Klinik eine glückliche Fügung, 2017 dem international agierenden schwedischen Verbund von Veterinärkliniken „AniCura group“ beizutreten. Neben der ökonomischen Stabilität ermöglicht dieser Zusammenschluss neue Perspektiven fachlich-kollegialer Zusammenarbeit und gegenseitiger Befruchtung zum Vorteil für unseren geliebten Tierarztberuf und zum Wohle unserer Patienten und ihrer Besitzer.

Die Tierklinik Breitensee umfasst heute 63 MitarbeiterInnen - Chirurgen, Internisten, Radiologen, Kardiologen, Opthalmologen, Nagerspezialisten, Zytologen, Onkologen, einem Labor-Team, Tierarzthelfern und Tierpflegern, Studenden, Buchhaltern, Reinigungs- und technisches Personal -, die sich rund um die Uhr und unermüdlich um das Wohl und die Zufriedenheit unserer Patienten und KundInnen bemühen...

Unsere große Stärke ist, dass wir kritikfähig geblieben sind - nur so kann man sich laufend und zeitgemäß verbessern.