Katze hat Mundgeruch

Katze hat Mundgeruch

Sie schmusen mit Ihrem Vierbeiner und stellen dann fest: ,,Die Katze hat Mundgeruch.’’ Man sollte unterscheiden, riecht es unangenehm aus dem Maul oder hat der Geruch aus dem maul plötzlich eine andere Qualität. Hat die Katze jedoch über einen längeren Zeitraum Mundgeruch und kommen weitere Begleiterscheinungen hinzu, sollte ein Tierarzt konsultiert werden.

Katze hat Mundgeruch – Weitere Symptome

 

Mundgeruch bei Katzen kann alleine oder in Kombination mit anderen Symptomen auftreten, wie beispielsweise:

 

Mögliche Ursachen für faulen Katzenatem 

 

Futterreste im Maul

Nach dem Fressen ist es keine Seltenheit, dass sich zwischen den Zähnen Futterreste verfangen. In Kontakt mit Luft und Bakterien reagieren diese und fangen nach einiger Zeit an zu stinken. Beläge durch unzureichende Zahnhygiene können bei der Katze ebenfalls Mundgeruch auslösen. Überprüfen und reinigen Sie das Maul der Katze regelmäßig. Wie soll denn das gehen? Zähneputzen früh zu üben, ist immer lohnend.

 

Greifen Sie bei Tiernahrung generell zu hochwertigen Produkten, da diese oft einen Zahnschutzkomplex enthalten. Dann werden die Zähne weniger geschädigt und so dem Mundgeruch vorgebeugt. Einige Futtersorten, die Fisch enthalten, verursachen einen stärkeren Mundgeruch als andere. Diese sollten Sie bestenfalls vermeiden, wenn Sie geruchssensibel sind. 

 

Entzündungen im Mundraum

Jungkatzen verlieren ihre Milchzähne im Alter zwischen vier und sieben Monaten. Dabei kann es zu Zahnfleischentzündungen kommen, der Mundgeruch verursachen. 

 

Symptom einer ernsthaften Erkrankung

Oft ist der Mundgeruch bei Katzen nur eine Begleiterscheinung ernstzunehmender Krankheitsbilder. Bei süßlichem Atem könnte Ihre Katze möglicherweise Diabetes haben. Bei Magenleiden riecht der Atmen meist säuerlich. 

Neben den genannten Ursachen, gibt es noch weitere Gründe, weshalb Ihre Katze Mundgeruch hat. Ihre Katze weist neben Mundgeruch noch weitere Krankheitszeichen auf? Dann konsultieren Sie schnellstmöglich einen Tierarzt. Dieser wird durch eine gründliche Untersuchung ihrer Katze und evtl. nötiger weitere Diagnostik erkennen, ob Ihr Tier erkrankt ist. 

 

Katze hat Mundgeruch – So können Sie es vorbeugen 

 

Verwenden Sie enzymatische Zahnpasten. Diese enthalten körpereigene Enzyme, die zur Stabilisierung der Mundflora dienen. Benutzen Sie jedoch nie Zahnpasta für Menschen! Diese ist für Tiere äußerst giftig! Ihr Tierarzt wird Ihnen gerne zeigen, wie Sie die Zähne Ihrer Katze richtig reinigen. Füttern Sie außerdem stets hochwertiges Futter.

©Anicura