Mars Petcare und AniCura verdoppeln Investitionen in die veterinärmedizinische Forschung

AniCuras neuer Inhaber Mars Petcare wird den AniCura Forschungsfonds verdoppeln. Der Fonds wurde 2015 gegründet und soll die klinische Forschung in der Veterinärmedizin unterstützen und dadurch die Tiergesundheit verbessern.

Jedes Jahr investiert AniCuras Forschungsfonds in klinische Forschungsprojekte von hoher wissenschaftlicher Qualität. Seit der Gründung im Jahr 2015 haben mehr als 40 Projekte Unterstützung erhalten. Jetzt hat sich AniCuras neuer Inhaber Mars Petcare dazu entschlossen, das Volumen des AniCura Forschungsfonds zu verdoppeln.

AniCuras wissenschaftlicher Rat wertet alle Bewerbungen für den AniCura Forschungsfonds aus und entscheidet darüber, welche Projekte unterstützt werden. Projekte, die Unterstützung erhalten, müssen bestimmte Kriterien zur wissenschaftlichen Qualität erfüllen, das Potential zur Veröffentlichung in einem wissenschaftlichen veterinärmedizinischen Fachmagazin haben sowie das Ziel verfolgen Behandlungsmethoden zu verbessern.

Die Forschungsprojekte, die 2019 von AniCuras Forschungsfonds Unterstützung erhalten, werden im Juni bekannt gegeben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte an unseren Pressekontakt: presse[at]anicura.de