Reduzierter Einsatz von Antibiotika in der Tiermedizin

Vom 12.-18. November ist die World Antibiotics Awareness Week, eine weltweite Initiative, durch die Wissen zu Antibiotika und Antibiotikaresistenz verbreitet werden soll. AniCura arbeitet schon seit vielen Jahren aktiv daran, für einen bewussteren Antibiotikaeinsatz zu sorgen und stellt jetzt eine Studie vor, die zeigt, dass der Antibiotikaeinsatz in der europäischen Veterinärmedizin zurück geht.

Im Oktober hat AniCura im dritten aufeinanderfolgenden Jahr den Antibiotikaeinsatz erfasst. Die Studie, die Teil von AniCuras Qualitätsprogramm ist, umfasste 2.951 Hunde in sieben Ländern. Insgesamt erhielten 11 Prozent der Hunde Antibiotika, das ist eine Reduktion um einige Prozentpunkte im Vergleich zum letzten Jahr.

Die Studie zeigt deutlich, dass der Einsatz von Antibiotika in Deutschland, Österreich und der Schweiz kontinuierlich sinkt, im Vergleich zu 2016 bereits um 8 Prozentpunkte. In Schweden und Norwegen gibt es wie auch in den Vorjahren einen sehr geringen Antibiotikaeinsatz von 5 bzw. 7 Prozent. In anderen Ländern ist der Antibiotikaeinsatz zum Teil bis zu drei Mal höher, die Studie zeigt jedoch einen deutlichen Rückgang des Antibiotikaeinsatzes in vielen europäischen Kliniken.

Die Studie zum Antibiotikaeinsatz in der europäischen Veterinärmedizin wurde im Rahmen von AniCuras Qualitätsprogramm (QualiCura) durchgeführt und ist ein wesentlicher Faktor, um für einen bewussteren Einsatz von Antibiotika in der Tiermedizin zu sorgen.

Anteile der Hunde, die Antibiotika erhielten (%)

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Maria Tullberg, Group Communications Manager AniCura, +46 736 268 886

Über AniCura

AniCura ist eine auf die tierärztliche Versorgung von Haustieren spezialisierte Familie namhafter Tierkliniken und Tierarztpraxen. Das Unternehmen wurde 2011 mit der Vorstellung gegründet, durch den Einsatz gemeinsamer Ressourcen über mehrere Tierkliniken und Tierarztpraxen hinweg, die tierärztliche Versorgung weiter verbessern zu können. Ursprünglich dem ersten Zusammenschluss von Tierkliniken und Tierarztpraxen in Skandinavien entsprungen, nimmt das Unternehmen heute eine Vorbildfunktion in der medizinischen Versorgung von Haustieren ein und ist europaweit ein geschätzter Partner für Tierbesitzer und überweisende Tierärzte zugleich.

AniCura verfügt über ein breites Angebot qualitativ hochwertiger medizinischer Dienstleistungen. Dies beinhaltet sowohl Prävention und Grundversorgung als auch moderne Diagnostik, Chirurgie, Orthopädie und die Intensivbetreuung von Patienten. Zahlreiche Einrichtungen offerieren darüber hinaus Reha-Maßnahmen, Krankengymnastik und Ernährungsberatung, oftmals komplettiert durch ein ausgewähltes Sortiment spezieller Tiernahrung.

AniCura bietet eine moderne, qualitativ hochwertige tierärztliche Versorgung für Haustiere an 225 Standorten in Europa. Durch gute Erreichbarkeit und hohe Patientensicherheit fühlen sich Kunden bei AniCura in guten Händen. Über 4500 engagierte Mitarbeiter behandeln jedes Jahr mehr als zwei Millionen Haustiere, die vielfach in vertrauensvoller Weise überwiesen werden. Darüber hinaus übernimmt AniCura eine wichtige Funktion als Ausbildungsstätte.

Erfahren Sie mehr darüber, wie AniCura daran arbeitet, die tierärztliche Versorgung von morgen zu gestalten und besuchen Sie unsere Website unter www.anicuragroup.com.