Toggle menu

Unterwassertherapie


Der Vorteil der Unterwassertherapie ist, dass im Wasser der Körper an Gewicht verliert, wodurch Gelenke schonender und mit geringerer Belastung trainiert werden.

Durch den Wasserwiderstand muss mehr Kraft eingesetzt werden um die Bewegung ausüben zu können. Das Resultat ist ein besserer Trainingseffekt. Durch die Stabilisierung des Wassers können Bewegungen durchgeführt werden die am Land nicht möglich sind. Zum Beispiel nicht selbstständig steh– oder gehfähige Patienten schaffen es im Wasser ihr Eigengewicht zu halten und Eigenbewegungen zu machen. Unser Unterwasserlaufband hat zusätzlich als Hilfsmittel ein Gestell, an dem nicht-gehfähige Patienten mobilisiert werden können, und dadurch die Therapie mit Ihnen ermöglicht wird. Weiteres haben wir die Möglichkeit unser Training zu erweitern indem wir das Wasserlaufband in eine Schräge begeben um entweder bergauf– oder bergab unseren Patienten laufen zu lassen. Mehr Muskelgruppen werden aktiviert und intensiveres Training wird dabei erreicht. Bei sehr starken Verspannungen verwenden wir eine Wassermassage welche im Unterwasserlaufband integriert ist.
Unser Unterwasserlaufband wird durch eine runter geklappte Seitentüre bestiegen. Keine Rampen oder höhenverstellbare Tische sind notwendig. Erst dann wird langsam das Wasser in das Therapiebecken eingelassen. So kann sich der Patienten langsam an das neue Umgebungsmilieu gewöhnen.