Toggle menu

Magnetresonanztomograph (MRT)

Seit März 2010 steht in der Tierklinik Hollabrunn ein leistungsfähiger Magnetresonanztomograph zur Verfügung, um eine noch detailliertere Diagnostik im Bereich des Gehirns, des Rückenmarks, der Weichteilgewebe und einiger Gelenke zu ermöglichen.

Es ist das erste Gerät mit einer Feldstärke von 1 Tesla, welches österreichweit in der Veterinärmedizin eingesetzt wird. Die kurzen Untersuchungszeiten einer Anlage dieser Feldstärke haben zwei Vorteile:
Sie sind besonders schonend.
Viele unserer Patienten, die einer Operation bedürfen, können sofort nach der Untersuchung und noch in derselben Vollnarkose gezielt behandelt werden, was sich vor allem bei akuten Bandscheibenvorfällen äußerst positiv auswirkt.
Spezielle magnetresonanztaugliche Überwachungsgeräte erlauben unseren Anästhesisten, ihre Patienten auch während der Kernspintomographie perfekt zu überwachen. Die aufwändige technische Bedienung des Geräts selbst liegt in den Händen unserer erfahrenen Radiologen Mag. Roland Gottinger und Dr. Daniel Ivan.

MRT