Toggle menu

Magen und Darm

Jack Russel hund

Gastroskopie

Die Gastroskopie wird bei Tieren mit häufig wiederkehrenden Magenproblemen durchgeführt, die an Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Schluckbeschwerden oder unerklärlichem Gewichtsverlust leiden. Hierbei wird das Innere der Speiseröhre, des Magensacks und eventuell auch des Zwölffingerdarms mithilfe eines Endoskops untersucht, einem speziellen, weichen und biegsamen Instrument.

Koloskopie

Bei der Koloskopie wird der letzte Darmabschnitt, der Dickdarm (Kolon), von innen mit Hilfe eines Endoskops untersucht. Das Endoskop ist ein biegsames und weiches kameraführendes Instrument, das zu Untersuchungszwecken in den Enddarm und weiter nach oben in den Dickdarm eingeführt wird. Ein häufiger Grund für eine Koloskopie ist, dass beim Hund oder bei der Katze Anzeichen für chronische Magenprobleme wie Dickdarmdurchfall oder andere krankhafte Veränderungen im Darm vorliegen.